Kern Steel Fabrication.

Große Konstruktionen brauchen große Maschinen.

KPI:
20-30%
Um diesen Prozentsatz ist die Laserbearbeitung im Vergleich zu herkömmlicher Technik geschätzt vorteilhafter.

Der Kunde.

Erfolgsstories - Kern Steel

Kern Steel Fabrication ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Bakersfield in Kalifornien. Es entwickelt und produziert Stahlkonstruktionen in erster Linie für die Luftfahrt sowie die Öl- und Gasindustrie. Sein Angebotsspektrum umfasst sowohl schwere Stahlkonstruktionen als auch leichtere Produkte wie Handläufe und Treppen.


KSF ist aber in erster Linie in Großprojekte involviert. Beispiele sind Flugzeugständer, Wartungs- und Arbeitsplattformen sowie Dockstationen für die Wartung von Großflugzeugen, einschließlich der Boeing 737 und 747.

Das Ziel.

Für die Kunden sind vor allem zwei Aspekte wichtig: termingerechte Lieferungen und hohe Qualität. Um beides sicherstellen zu können, benötigt das Unternehmen über qualifizierte Mitarbeiter hinaus modernste Technik. Um Profile und Rohre schneiden zu können, entschied es sich für einen Rohrlaser LT8.20.

Die Lösung.

Seine ersten Erfahrungen mit dem Laserschneiden sammelte KSF mit einem Rohrlaser LT8. Erst danach stieg das Unternehmen in die Verarbeitung von Blech ein – und ging damit im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen den umgekehrten Weg.

KSF verfügte bereits über Schweißroboter und erkannte angesichts seiner Erfahrungen mit der Automatisierung dieses Prozessschritts sofort die Vorteile, die eine LT8.20 mit sich bringen würde. Dank der Präzision, mit der dieser Rohrlaser schneidet, kann es seine Schweißroboter maximal auslasten, da es ihnen die Werkstücke schneller zuführen kann.

Auch in der Herstellung von Werkstücken aus Rohren für die Öl- und Gasindustrie profitiert KSF vom Laserschneiden. Die (Kosten-)Vorteile sind mit denen in der Produktion für die Luftfahrtindustrie vergleichbar.

Das Laserschneiden garantiert hohe Produktivität, kompromisslose Genauigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Bedienbarkeit. Auch die Präzision und die um 20 – 30 % verkürzten Montagezeiten bringen signifikante Kosteneinsparungen mit sich. Zudem kann das Unternehmen mit der Lasertechnik Konstruktionen realisieren, die früher in dieser Form nicht machbar gewesen wären.

LT8.20
Die LT8.20 ist ein Rohrlaser für das 3D-Laserschneiden von Rohren mit Durchmessern von 12 mm bis zu 240 mm. Sie bietet maximale Flexibilität in der Beladung, der Handhabung der Materialien und der Entladung. In der Produktion kombiniert sie Flexibilität mit höchster Qualität, wie sie nur mit einem Laser erreichbar ist.
Finden Sie LT8.20
Wir brauchen im Schneiden absolute Genauigkeit, um die Potenziale unserer Roboter maximal ausschöpfen zu können. In der Lasertechnik erkannten wir auf Anhieb die ideale Lösung. Sie ermöglicht es uns, unsere Schweißstationen schneller mit Teilen zu versorgen.
Al Tom Champness, Inhaber

Befinden auch Sie sich in einer ähnlichen Situation?
Wir können Sie beraten und Ihnen bei der Lösung helfen.

Fragen Sie unsere Experten