Kontakte | Login | IT EN DE PT PL ES PL
 

Success stories

 

Über den Horizont Hinausblicken

Bei Mercury Speciality Products hat der Laser die Art und Weise Geschäfte zu machen verändert


Biegeanwendung im Einrichtungsbereich

Mike Lee hat es zu seiner Mission gemacht, auf dem nordamerikanischen Markt die "Lehre" von den Innovationen durch Rohre zu verbreiten. Die Firma Mercury Speciality Products (MSP), ein Unternehmen mit 24 Beschäftigten, ist in der Region zu einem spezialisierten Zentrum für die Lieferung von Geräten für Landwirtschaft, Transport, Gartenpflege und das produzierende Gewerbe allgemein geworden. Nun möchte Lee mit dem Unternehmen eine Spitzenstellung beim Entwurf von Industrie-Rohren erobern. "Ich möchte allen zeigen, wie man durch Einsatz des Rohrs bessere Gebäude und robustere Möbelelemente bauen kann, und wie sich ganz allgemein beliebige kreative Produkte aus Rohren erzeugen lassen", erklärt Lee. Als einer der ersten Anwender der Lasertube-Systeme von BLM hat Lee nun umfangreiche Erfahrung zu bieten. Und sein Hauptanliegen ist es, seinen Kunden Anregungen für neue Entwurfsmöglichkeiten zu geben, wobei die Sorge um die finanziellen Investitionen eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint. "Das BLM-System hat meine Art und Weise Geschäfte zu machen verändert", berichtet Lee, der mehr daran interessiert zu sein scheint, was er für seine Kunden tun kann, als an dem Nutzen, den seine Firma daraus zieht.

 

Eine globale Perspektive


Lee stellte zunächst die Tätigkeit von MSP um. Von einem Lieferanten von Produkten für Sanitäranlagen wurde die Firma zu einem Hersteller hochwertiger Bauteile für die Busindustrie, die in Winnipeg heutzutage ihr nordamerikanisches Zentrum hat. Als diese und andere Branchen mit dringenden Produktionsanforderungen konfrontiert waren, war MSP in der Lage, auch die innovativsten Entwürfe der anspruchvollsten Kunden anzunehmen, egal ob es sich bei diesen um Gerätehersteller des Mittleren Westens oder führende Entwurfsfirmen aus Europa oder Fernost handelte. Die Erfahrung hat Mike Lee zudem gelehrt, sich bei der Zukunftsplanung nicht auf das zu verlassen, was in der Vergangenheit Erfolg garantiert hat. Aus diesem Grund richtete er in den vergangenen fünf Jahren die Unternehmenstätigkeit neu aus auf die Lieferung von landwirtschaftlichen Geräten. Dies ermöglichte eine jährliche Wachstumsrate von 30%. Obwohl Preisrückgänge 2008-2009 Bereiche wie die Forstwirtschaft und den Bergbau schwer getroffen haben, blieben landwirtschaftliche Produkte stabil und MSP hat es verstanden, von dieser Marktentwicklung zu profitieren. Heute jedoch hat Lee es sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden den Einsatz des Rohrs als Entwurfselement nahe zu bringen. "Was mich dazu gebracht hat, diesen neuen Weg einzuschlagen", so Lee, "war, dass wir in den vergangenen fünf Jahren von einem einzigen Absatzmarkt profitiert haben. Der Markt der landwirtschaftlichen Geräte war für uns sehr gut. Das Wachstum war spektakulär und die Möglichkeiten ausgezeichnet. Aber es wurde Zeit herauszufinden, was das 'Leben nach der Landwirtschaft' für uns bereithalten würde. Anfangs war ich nicht sicher, doch eine Reise nach Europa hat mich von den enormen Möglichkeiten überzeugt, die im Bereich des Designs neuer Produkte aus bearbeitetem Rohr stecken." Seitdem hat die Firma mehrere Millionen Dollar in fortschrittlichste Werkzeuge investiert. "Einer der wichtigsten Aspekte, die Mike und seine Firma auszeichnen, ist seine globale Perspektive", sagt Jim Rutt, Präsident und Chief Operating Officer der BLM GROUP USA. "Ich denke, er ist auf dem richtigen Weg. Viele, die im Bereich Technologie tätig sind, geben sich einfach damit zufrieden, diese bei der Herstellung von Produkten nach bereits vorhandenen Entwürfen einzusetzen. Mike gelingt es, über den eigenen Horizont hinauszublicken."

 

Wirtschaftlichkeit und Ästhetik


Design und Ästhetik mit gebogenen Rohren

Lee geht einen neuen Weg, um einen verstärkten Einsatz des Rohrs beim Entwurf einiger bedeutender öffentlicher Gebäude anzuregen, deren Bau in der Region gerade geplant wird. Er trifft sich mit Architekten und Entwerfern, um sie über die neuen Möglichkeiten zu informieren. "Ich möchte eine verbesserte Wahrnehmung von den Innovationen schaffen, die wir durch Verwendung des Rohrs möglich machen", erklärt Lee. "Dann werden andere vielleicht meine Sichtweise teilen." Seine neue Lasertube-Maschine mit automatischem Beladesystem garantiert Lee höchste Präzision, Einhaltung strengster Toleranzen, Kostensenkung bei der Montage nach dem Schneiden, Minimierung des Ausschusses und eine enorme Produktionssteigerung. Angesichts dieses Effizienzniveaus ist er davon überzeugt, dass die Wirtschaftlichkeit und Ästhetik der jüngsten Rohrbearbeitungen eine erfolgbringende Kombination darstellen werden.

 
 
 
Google