Lasertube

Ein neuer Ansatz in der Architektur


Anfangssituation

Zu Beginn des dritten Jahrtausends sind architektonische Konstruktionen, die in erster Linie auf Stahlbeton bauen, aus der Mode gekommen. Heute muss die Architektur neuen Standards gerecht werden: weniger Landbedarf, Wiederherstellung bzw. Rettung vorhandener Gebäude, Einsatz recycelbarer Materialien und Produkte sowie Umfunktionieren von Gebäuden am Ende ihrer Lebensdauer unter Berücksichtigung der sozialen und der ökologischen Kosten.

Auswirkung

Stahl unterstützt diese Philosophie auf effektive Weise: Dank seiner Leichtigkeit und Flexibilität ist er seismisch sicher, er ist rückverfolgbar, er ist leistungsstark und er ist kostengünstig. Stahl ist architektonisch wertvoll und ausdrucksstark. Zudem ermöglicht er aus zeitlicher Sicht eine zuverlässige Realisierung von Bauvorhaben. Das Arbeiten mit Stahl ist energieeffizient und bietet thermische sowie akustische Effizienz. Schließlich ist Stahl zu 100 % recycelbar, was eine Kreislaufwirtschaft unterstützt.

Die Lösung

Die Technik der Laserschneidemaschinen der Lasertube-Familie ermöglicht ein effektives Arbeiten mit Stahlstrukturen. Dank der neuen Möglichkeiten und Schneidgeometrien, die das dreidimensionale Laserschneiden erlauben, lassen sich neue Formen von Verbindungen zwischen Strukturelementen realisieren. Das wiederum eröffnet Designern neue Möglichkeiten, die das Arbeiten mit Stahl im Bauwesen noch attraktiver und vorteilhafter machen.

Die Vorteile

Die Lasertube-Technologie ermöglicht die automatisierte Herstellung von Bauteilen, die mit CAD-Systemen entworfen werden, bei hoher Präzision und Wiederholbarkeit. Dabei führen die Maschinen in einem Schritt verschiedene Bearbeitungsschritte aus, für die früher mehrere Maschinen erforderlich waren. Das gilt unter anderem für Sägen, Bohrmaschinen, Fräsen oder Schleifmaschinen.

 

Technische Aspekte

Die Möglichkeit, Teile zu entwerfen, die später präzise und auf einfache Weise zusammengefügt werden können, reduziert in der Montage signifikant den Zeit- und Kostenaufwand. Es brauchen keine halbfertigen Produkte mehr gelagert zu werden. Vielmehr ist die Montage direkt auf den Baustellen möglich. Darüber hinaus eröffnet die Lasertube-Technik Designern neue Möglichkeiten, Werkstücke und damit auch Strukturen modern, modular und parametrisch zu planen. Jeder beliebige Schneidwinkel ist möglich – egal, ob rechtwinkelig zur Oberfläche oder nicht. So lassen sich besonders stabile Schweißnähte realisieren, die hohen Belastungen stand halten.